Themen aus der Praxis für die Praxis

In Form von Vorträgen, Seminaren, Coaching informieren, beraten und betreuen wir Sie und Ihre Mitarbeiter bei Projekten und Vorhaben.

Themen, die wir Ihnen vermitteln: Erfahrbarkeit von Ausstellungen, Gestaltung von Ausstellungen, Medieneinsatz im Museum, Konzeption und Gestaltung und Nutzbarkeit computergestützter Medien, Bildbearbeitung für Archivierung, Bildbearbeitung und Gestaltung von gedrucktem Material und Websites.

Medien im Museum

Dauer: 2 Tage

Computer im Museum - sind sie Chance für zeitgemäße Kommunikation oder lauern hier eher die Gefahren unkritischer Konsumhaltung im Vermittlungsprozess? Diese Frage stellt sich immer häufiger mit der zunehmenden Geschwindigkeit der Entwicklung und Vermischung visueller Medien. Wie diese Frage zu beantworten ist, hängt letztlich immer von Inhalt und Form der neuen Kommunikationstechniken ab. Es gibt keinen Zwewifel daran, dass virtuelle Ausstellungsobjekte den Museen neue Chancen bieten, ihrem Auftrag zur Vermittlung kultureller Werte gerecht zu werden. Virtuelle Objekte sind als sinnvolle Ergänzung realer Exponate zu sehen.

In diesem Seminar werden wir mit Ihnen diesen Zusammenhang zwischen technischen Möglichkeiten und sinnvollem Einsatz in Ausstellungen diskutieren. In einer Einführung über die aktuelle Technologie beantworten wir Fragen wie: Was sind virtuelle Medien, was verbirgt sich hinter dem Begriff Multimedia, wie sehen Medieninstallationen und Medienvernetzungen aus, welche Möglichkeiten bietet die CD-ROM, das Computerspiel, das World Wide Web ... ? An konkreten Beispielen von technik- und sozialhistorischen Ausstellungen werden Sie unterschiedliche Anwendungen sehen und Probleme der inhaltlichen Konzeption diskutieren. Im Abschluss bieten wir Ihnen praktische Tipps und Informationen für die Umsetzung von Visualisierungskonzepten für die Schaffung neuer visueller Erlebnisräume und für die Möglichkeit, Medieninstallationen zur emotionalen Ansprache der Besucher zu nutzen.

Qualitätskriterien für Multimedia-Anwendungen in Museen

Dauer: 2-3 Std.

Diskussion der Checkliste und Erläuterung der einzelnen Punkte anhand von Beispielen aus deutschen Museen.

Screen-Design - Einführung

Dauer: zwischen 1 und 4 Std.

Bei der Rezeption von Web-Seiten gibt es viele Aspekte, die unabhängig von persönlichem Geschmack und Vorlieben der Besucher funktionieren sollten. In diesem Vortrag geht es um die menschliche Wahrnehmung, die damit zusammenhängenden „Gestaltgesetze“, und um die Wirkung von Farben und Farbharmonien. Bei den grafischen Elementen wie Symbolen und Icons, Typografie/Schrift und Bildern gibt es neben konzeptionellen Überlegungen auch in der technischen Umsetzung viele Kleinigkeiten, die bedacht werden wollen, um Web-Besuchern den Besuch eines Web-Auftritts angenehm zu gestalten.

Museum und Internet - Einführung

Dauer: 2 Std.

Merkmale des WWW, Nutzen von Internet-Auftritten für Museen, Klassifizierung von Museums-Websites, Projektablauf, Rezeptionssituation und die daraus resultierenden Anforderungen an die Gestaltung von Websites, etc. Für Anfänger.

Medien als Marketinginstrument im Museum

Vortrag oder Workshop zwischen 30 min und 2 Stunden

Nachdem Museen immer stärker gefordert sind auf ihre „Kunden“ zuzugehen und um ihre Gunst zu werben. Beschäftigt sich dieser Vortrag mit der Fähigkeit der einzelnen Medien zum Informationstransport und den Möglichkeiten, sie zur Information über das Museum, als Teil des Corporate-Designs eines Museums, als Teil einer Präsentation sowie zur Vor- und Nachbereitung eines Museumsbesuches einzusetzten.

Die Erfahrbarkeit von Ausstellungen

Vortrag ausbaubar als Workshop

Wie viele Bereiche unseres täglichen Lebens unterliegt eine Ausstellung und ein Museum als Ganzes den Gesetzen der Wahrnehmung, die wir angeboren, anerlernt oder unserem täglichen Gebrauch bzw. dem Kulturkreis entsprechend befolgen oder denen wir ganz automatisch unterworfen sind. Die Fragen der Nutzbarkeit und der Erfahrbarkeit sind deshalb wesentliche Kriterien, die dazu beitragen, dass die Erwartungen eines Besuchers erfüllt werden, dass er sich in einem Museum gut informiert, ernstgenommen und wohl fühlt und dass er in der Lage ist eine emotionale Beziehung zu einer Ausstellung oder zu Exponaten aufzunehmen. Emotionalisierung des Betrachters ist die Grundlage für seine Bereitschaft fremde Wirklichkeiten als Teil seiner eigenen zu akzeptieren und darüber zu lernen.

Bildbearbeitung - Schnelleinstieg

Dauer: 1 Std.

Bildbearbeitungsprogramme bieten auch ohne die Effektfilter eine Fülle von Funktionen, um die Qualität und die Aussage von Bildern maßgeblich zu beeinflussen. In dem Vortrag geht es um die Grundlagen der Bildbearbeitung, wie Farbe und Farbkorrektur bzw. -manipulation am Computer funktionieren, was Kanäle sind und wie man sie für Auswahlen einsetzt, wie man die Bildschärfe beeinflusst und kreativ nutzt und welche Bildformate im Web sinnvoll sind sowie um die Optimierung der Dateien hinsichtlich Größe und Darstellung.

Die Demonstration der Techniken erfolgt mit der Software „Photoshop“. Die anhand dieser Software besprochenen grundlegenden Funktionen sind jedoch in den verbreiteten Programmen gleich oder ähnlich zu bedienen.

Falls es von einem größeren Teil der Teilnehmer gewünscht wird, kann der aber auch der Einsatz diverser spezieller Photoshop-Werkzeuge demonstriert werden.

Photoshop - Grundfunktionen der Bildbearbeitung

Dauer: 3 Tage

Photoshop im Praxiseinsatz: Integration in den Arbeitsprozess für Web, Screen und Print, Optimierung des Grundmaterials, Low-Budget-Produktion, Einsatz von Filtern, Collage-Techniken, Effekte. Sind andere Programme tangiert (Layout, Grafik/Vektor, Web), so werden die angesprochenen Funktionen kurz erklärt. Vortrag und Workshop

InDesign - Einführung

Dauer: 3 Tage

Arbeiten mit dem Layoutprogramm Indesign: vom Textsatz bis zum Erstellen mehrseitiger Dokumente. Vortrag und Workshop

Illustrator - Einführung

Dauer: 3 Tage

Arbeiten mit dem Grafikprogramm Illustrator: Einfache Illustrationstechniken und Layout/Arbeit mit Text. Vortrag und Workshop.

Schulungstermine für Illustrator-Seminare in Zusammenarbeit mit Cleverprinting

Illustrator - Umsteiger/Einsteiger

Dauer: 1 Tag

Überblick über die Funktionen. Grundlegende Arbeitstechniken. Vortrag mit Rückfragemöglichkeit

Referenzen

Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel
Universität Lüneburg FB Kulturwissenschaften